HERREN Torspektakel am Hauck!

Nach den ersten drei Punkten am vergangenen Sonntag wollte der SCS gegen den VFL Philippsthal nachlegen, um sich weiter in der Liga zu festigen.

Nach dem Anpfiff drehten die Gäste sofort auf und erspielten sich die ersten zwei guten Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Früh war klar, dass diese Partie nicht torlos endet. Und so zeigte sich Soisdorf vollkommen unbeeindruckt vom Pressing der Gäste und netzte den Ball in der dritten Minute durch Tobias Fladung zum 1:0 ein. Schlag auf Schlag ging es weiter und so dauerte es nur drei Minuten bis die Gastmannschaft den Ausgleich erzielte. Beide Mannschaften spielten offensiv stark auf, sodass der athletische Bogdan Jurca schon in der zwölften Minute das 2:1 für die Heimmannschaft erzielen konnte. Es blieb keine Zeit Luft zu holen, denn in der 16ten Minute traf Philippsthal erneut zum Ausgleich. Das hohe Tempo des Spiels und die gute Leistung beider Mannschaften waren für die Zuschauer ein wahrer Augenschmaus. Zum leid der heimischen Fans landete ein missglückter Klärungsversuch in der 19ten Minute im eigenen Tor. So ging es mit einem Spielstand von 2:3 in die Halbzeitpause.
Die Jungs aus Soisdorf ließen die Köpfe nach der Pause aber nicht hängen. Sie zeigten Moral und Kampfgeist und drängten auf den nächsten Treffer. Akrobatische Darbietungen des Sportclubs ließen die Zuschauer jubeln und heizten das Spiel weiter an. So war es Tino Kister, der mit einem Fallrückzieher den Ball aus dem eigenen 16er klärte und Alleskönner Jurca der fast das 3:3 mit einem Seitfallzieher erzielte. Soisdorf drückte immer weiter und spielte sich gute Chancen heraus. Vollkommen verdient traf in der 72ten Minute Tobias Fladung erneut, stellte das Ergebnis auf Gleichstand und belohnte sich für seine weit überdurchschnittliche Leistung. Soisdorf war in der zweiten Hälfte die dominierende Mannschaft und drängte mit weiteren guten offensiv Aktionen auf die Führung. Glücklos landete ein Hammer aus gut 20 Metern von Nicolas Volkmer an der Latte. Die Mannschaft aus Philippsthal hatte es der guten Leistung Ihres Keepers zu verdanken, dass dem Sportclub der verdiente Führungstreffer nicht gelang. Eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters, zugunsten des VFL, leitete dann die Führung, durch ein weiteres Eigentor, für die Gäste ein. Soisdorf machte nun hinten auf um in den letzten Minuten noch den Ausgleich zu erzielen. Ein Konter in der Nachspielzeit stellte das Endergebnis auf 3:5. Somit ging die Heimmannschaft unverdient und glücklos mit einer Niederlage vom Platz.

Das nächste Spiel des SCS findet am morgigen Ostermontag um 15:00 Uhr in Kirchhasel statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.